Aktuelles

Martin Schoeller im Interview bei N315

Veröffentlicht: 2. Dezember 2014 um 21:05

Fragen:

Wo siehst du dich in 10 Jahren?

Ist Fotografie für dich eher etwas Intuitives oder Handwerk?

Ist der psychologische sowie zwischenmenschliche Anteil in der Portraitfotografie so groß wie man vermutet?

Was fotografierst du lieber analog, wann digital?

Was würdest du jungen AbsolventInnen raten die nach New York kommen wollen?

Wie schaffst du es dem Stress und Druck standzuhalten?

Wie gehst du mit Kritik um?

Inwiefern hat dich deine Arbeit über die Indogenenstämme persönlich beeinflusst?

Gibt es Bereiche in der Fotografie die du meidest?

Was ist das für ein Gefühl ein (neues) Buch herauszubringen?

Möchtest du uns als SchülerInnen noch etwas mit auf den Weg geben?



Kommentare sind geschlossen.